Spezialbögen

 Es gibt noch weitere Bogenarten, welche bei uns nicht so verbreitet sind:

 

Der Kompositbogen (Reiterbogen)

Ein Kompositbogen oder Reflexbogen (auch Reiterbogen) ist eine spezielle Form des Recurvebogens. Zur Herstellung von diesen Bögen wurden in einem aufwändigen, bis zu zwei Jahre dauernden Verfahren verschiedene Schichten von Holz und Tierhorn verleimt und mit Sehnen umwickelt.

Die Funktion des Holzes beschränkte sich dabei z.T. auf das bloße Tragen der tierischen Materialien. Das Ergebnis war eine gegenüber traditionellen Bögen kleinere Waffe mit dennoch hoher Spannkraft, die sich hervorragend für Reiter eignete. Der Vorteil von Sehnen und Horn besteht in ihrer höheren Fähigkeit, Energie zu speichern und auch wieder (an den Pfeil) abzugeben.

 

Kyudo

Der Kyudo-Bogen

Der japanische Kyudo-Bogen ist asymmetrisch. Im Unterschied zu allen anderen Bogen wird hier der Pfeil zum Schuss auf der dem Schützen abgewandten Seite des Bogens geführt.